Es mobile Clubheim

Theorie

Es Clubheim wird geputzt Manche Probleme lösen sich selbst. Schon vor Wochen wurde über ein Clubheim nachgedacht, jetzt ist es da. Der ausrangierte Bauwagen wurde seinerzeit von den Burkfurthern für Bernhard Pfeifer organisiert. Dort stand er mehr im Weg als dass er irgendeinen Nutzen gehabt hätte und wurde deshalb zurück geholt. Erstes Essen im mobilen Clubheim


Die Einsatzmöglichkeiten sind noch nicht zu überschauen. Mit der richtigen Innenausstattung (ein erster Entwurf ist unten abgebildet) kann er so manchem geplagtem Ehemann als Notunterkunft dienen, bei mehrtägigen Ausflügen ersetzt er die Zelte. Standardmäßig wird das mobile Clubheim wahrscheinlich auf einer Koppel stehen.

Erster Entwurf der Innenarchitektur Aber auch beim Holzmachen im Winter soll das rollende Heim mit in den Wald geschleift werden und in den Pausen zum gemütlichen Verweilen einladen. Eine Vatertagstour ist ebenfalls geplant, diesen zu feiern hat sich von uns zwar kaum einer verdient, aber was solls.


Praxis

Das Clubheim im Einsatz Im Sommer 2004 ist das Clubheim fertig und einsatzbereit. Ordnungsgemäß in grünem Ton gehalten, hat es sich bei verschiedenen Geburtstagen und beim "Galopper des Jahres" bereits bewährt. Der Ofen


Im Clubheim Die Ausstattung entspricht zwar nicht unbedingt dem obigen Entwurf der Inneneinrichtung, die Möblierung kann sich aber durchaus sehen lassen. Es gibt einen schönen Kochherd, eine gemütliche Sitzecke und zudem noch eine Spüle. Zigeunerherz, was willst du mehr? Besucher im Clubheim


Ich bin mal gespannt, welche Ideen noch in gemütlicher Runde ausdiskutiert werden. Das Thema Mähdrescher ist noch lange nicht vom Tisch.